Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen

Textzusammenfassung

Der westeuropäische Markt für technische Gebrauchsgüter im
3. Quartal 2018 zeigt sich robust

Ergebnisse GfK TEMAX® für Westeuropa – drittes Quartal 2018

Nürnberg, 20. November 2018 – Im zweiten Quartal 2018 stieg der Umsatz im westeuropäischen Markt für technische Gebrauchsgüter im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2.3 Prozent. Der Markt wurde vor allem von den starken Telekommunikationsmärkten getrieben. Andererseits zeigte der drittgrößte Sektor, die Unterhaltungselektronik, wieder einen schrumpfenden Umsatz im dritten Quartal. Im dritten Quartal 2018 wurden im deutschen Markt für technische Gebrauchsgüter insgesamt 51.0 Milliarden Euro umgesetzt, im den ersten drei Quartalen 2018 erzielte der Markt 148.9 Milliarden Euro.

Bitte beachten Sie, dass die Marktdaten auf Euro Basis berechnet und kommentiert sind (inkl. GB, DK, SE).

Die Presseveröffentlichung wurde durch das Category Insights Chart unten ersetzt.

Tabellarische Zusammenfassung

Westeuropa 15
Q4 2017 Mio. EUR Q1 2018 Mio. EUR Q2 2018 Mio. EUR Q3 2018 Mio. EUR Q3 2018 / Q3 2017 / +/- % Q1-Q3 2018 Mio. EUR Q1-Q3 2018 / Q1-Q3 2017 +/- %
Unterhaltungselektronik (CE) 9.225 6.415 5.589 5.773 -4,8% 17.777 -3,7%
Foto (PH) 1.229 968 967 949 -11,5% 2.884 -10,5%
Elektrogroßgeräte (MDA) 8.993 8.442 7.896 8.759 -0,1% 25.097 -0,5%
Elektrokleingeräte (SDA) 5.784 4.288 3.701 4.105 4,1% 12.094 2,2%
Informationstechnologie (IT) 16.193 13.713 11.598 13.182 -0,2% 38.493 0,8%
Telekommunikation (TC) 18.529 13.892 13.648 15.088 11,8% 42.628 9,8%
Bürogeräte & Verbrauchsmaterialien (OE) 3.748 3.525 3.202 3.185 -4,4% 9.912 -5,3%
GfK TEMAX® Western Europe 63.700 51.243 46.601 51.041 2,3% 148.885 1,8%

Ökonomische Daten

Westeuropa 15
  • 2,3
    BIP Wachstum in %
  • 40.270
    BIP pro Kopf in USD
  • 8,3
    Arbeitslosenrate in %
  • 1,7
    Inflationsrate, Durchschnittskonsumentenpreise in %
  • 178.927.949
    Anzahl der Haushalte
  • 47.272
    Kaufkraft pro Haushalt in EUR
BIP, Arbeitslosen- und Inflationsrate 2015, Quelle: Weltbank, ILO, Nationale Statistikämter; Anzahl der Haushalte und Kaufkraft 2015, Quelle: GfK GeoMarketing
General